top of page
_W5A7998.JPG

Weisheitszahn-entfernung in Pfäffikon SZ

Sicheres und schonendes Entfernen der Weisheitszähne mit modernen Methoden bei Ihren Oralchirurgen in Pfäffikon SZ.

Auf Sicherheit ausgerichtets OP-Protokoll

Ausstattung mit 3D-Computertomographie

Auch im Dämmerschlaf oder Vollnarkose

Finanzielle Sicherheit und Transparenz

Zwei  der H1 Zahnärzte aus Pfäffikon SZ bei einer Weißheitszahnoperation

Die Entfernung von Weisheitszähnen

Zahn mit Brille und Schnurrbart

Weisheitszähne oder auch die „dritten Molare“ sind ein Überbleibsel aus einer Zeit, bei der wir Menschen noch einen deutlich größeren Kiefer hatten. Weisheitszähne machen sich häufig im späten Jugendalter bemerkbar.
 

Eine Weisheitszahnentfernung kann aus folgenden Gründen notwendig sein:

Die Weisheitszähne können aufgrund von Platzmangel häufig nicht vollständig aus dem Zahnfleisch herausbrechen. Daraus resultierende häufig wiederkehrende Zahnfleischentzündungen, sog. „Dentitio difficilis“, können zu schmerzhaften Beschwerden führen. Schnell merkt man dies an einem schlechten Geschmack oder Mundgeruch. Es kann auch vorkommen, dass die tiefsitzenden Weisheitszähne auf die benachbarten Zähne drücken. Im schlimmsten Fall kann dies zu einer Auflösung der Zahnwurzel dieses Nachbarzahns kommen. Das nennt man auch „Wurzelresorption“. Gesichts- und Kieferschmerzen, Zahnwanderungen und Absterben der Nachbarzähne sind mögliche Folgen.

Weisheitszähne müssen gegebenenfalls nicht entfernt werden, wenn...

Wenn die Weisheitszähne jedoch regelrecht durchbrechen, gut zugänglich sind für die tägliche Mundhygiene und die Kauebene erreicht haben, spricht in der Regel nichts gegen das Belassen der Weisheitszähne.

Gerne untersuchen und beraten wir Sie ausführlich, ob in Ihrem Fall eine Weisheitszahnentfernung notwendig ist.

Freundlich Lächelnder Zahnarzt der H1 Zahnärzte in Pfäffikon SZ
"Durch die Vielzahl der Patienten, die wir im Haus behandeln, besteht die notwendige Erfahrung und operative Ausstattung mit 3D-Computertomographie, um auch komplexe Fälle mit sehr tiefen und verlagerten Weisheitszähnen zuverlässig und ohne bleibende Schäden zu operieren."

Dr. med. dent. M. Marques Hager

Zahnarzt mit oralchirurgischem Schwerpunkt

Einfühlsame Behandlung von Angstpatienten auch im Dämmerschlaf / Vollnarkose

Unverbindliche Erstuntersuchung inkl. kostenlosem, ausführlichen Untersuchungsbericht

Gesamtheitliche Voruntersuchung, um die Weisheitszähne und den gesamten Zahn-, Mund-, und Kieferbereich zu untersuchen

Individuelle Behandlung mit Hilfe der neuesten Technologien wie digitales Röntgen und 3D-Kieferdarstellung

Samstags-, Feiertags- und Abendtermine

Kostenfreier Kostenvoranschlag, der verbindlich die exakte Aufstellung aller zu erwartende Kosten enthält

Unser kompetentes Team betreut Sie von A-Z mit Hilfe von modernster Technologie. Auch in komplizierten Fällen werden Sie von uns behandelt.

Zahnarzthelferin untersucht bei H1 eine Patientin

UNSERE VORGEHENSWEISE

Sicheres Entfernen der Weisheitszähne in Pfäffikon SZ

Zunächst muss immer eine genaue Untersuchung erfolgen. Wenn wir die Notwendigkeit einer Entfernung erkennen, wird i.d.R eine Übersichtsröntgenaufnahme (OPG, PSA) angefertigt. Hiermit können wir dann einen genauen Lageplan des Weisheitszahnes und sensibler Gesichtsnerven erstellen.

Sollten anatomische Besonderheiten vorliegen, empfehlen wir eine dreidimensionale Bildgebung (CT, DVT). Hier haben wir in 3D noch mehr Möglichkeiten jeden Bereich genau auszuleuchten. So kann dank 3D-Vorplanung mit einer erhöhten Sicherheit operiert werden.

Wir legen großen Wert auf eine schonende und sorgfältige Betäubung des zu operierenden Bereichs. Dafür wird regelhaft zunächst ein Oberflächenbetäubungsspray aufgebracht, welches den eigentlichen Einstich der Betäubung weniger spürbar macht.

 

Bei ängstlichen Patient:innen oder Patient:innen mit Unterstützungsbedarf setzen wir zudem begleitend einen Dämmerschlaf (s.g. Sedierung) oder Vollnarkose ein, um den Eingriff so erträglich wie möglich zu gestalten. Kommen Sie dafür gerne auf uns zu.


Der eigentliche Eingriff findet unter strenger Beachtung eines auf Sicherheit ausgerichteten OP-Protokolls statt, welches die Vermeidung von möglichen OP-Risiken in den Vordergrund rückt. Meist wird der Zahn dabei zerkleinert, um die Entfernung so schonend wie möglich zu gestalten und das umliegende Gewebe möglichst unangetastet zu lassen. Das führt zu besseren Heilungverläufen und einer insgesamt schnelleren Erholung des Patienten.


Im Anschluss an die Behandlung wird die Wunde vernäht und ein antibakterieller Streifen wird eingelegt. Mithilfe von Kühlkissen können die nach einer Operation übliche Schwellung der Wange und Schmerzen abgemildert werden.

 

Eine Woche nach der OP erfolgt die Nahtentfernung und Nachkontrolle.

Durch die Vielzahl der durchgeführten Eingriffe ist unser Team auf die ausführliche Information des Patienten und die Begleitung nach der OP bestens geschult. Außerdem erhalten Sie als Patient nach dem Eingriff Medikamente und Hilfsmittel ausgehändigt, um Sie so bei einer möglichst optimalen Heilung zu unterstützen.

NACH DER ENTFERNUNG

Gute und schmerzfreie Wundheilung

Nach Entfernung der Weisheitszähne ist es sehr wichtig als Patient Kenntnis einer optimalen Verhaltensweise zu haben, die die Heilung unterstützt. Dazu gehört:

Grüner Doppelpfeil

Vermeiden starken Mundausspülens 

Grüner Doppelpfeil

Ernährung mit weicher Kost

Grüner Doppelpfeil

Vermeidung stärkerer Belastungen

Grüner Doppelpfeil

Regelmäßige Einnahme der Schmerzmedikation

Meist nehmen die Beschwerden von Tag zu Tag innerhalb der ersten fünf Tage deutlich ab und sind am siebten Tag typischerweise wieder spätestens komplett abgeklungen. In Einzelfällen kann dies abweichen.

 

Erst eine nach anfänglicher Besserung erneut auftretende Verschlechterung, beispielsweise in Kombination mit Fieber und Abgeschlagenheit, sowie eine wieder stärker werdende Schwellung, kann auf eine seltene Wundinfektion hindeuten. Durch spezielle intraoperative Maßnahmen wird jedoch dieses Risiko stark minimiert und tritt dadurch sehr selten auf.

FAQ

Häufig gestellte Fragen zur Weisheitszahnentfernung

Was kostet die Weisheitszahnentfernung?

+.png
-.png

Die Kosten einer Weisheitszahnentfernung in unserer Praxis in Pfäffikon SZ richten sich nach dem Aufwand und dem Risiko der Entfernung. Je komplexer und unzugängliche die Zahnlage und je näher wichtige Nachbarstrukturen wie Nerven und Wurzeln am Weisheitszahn liegen, desto aufwändiger wird die Entfernung. Damit steigen auch der zeitliche Aufwand und die dadurch verursachten Kosten.

 

Für die eigentliche Weisheitszahn-Operation fallen je Zahn Kosten zwischen 500 Fr. und 1100 Fr. an. Sollten 3D-Computertomographische Planung dazukommen, werden dafür zusätzlich circa 450 Fr. Kosten entstehen.

In welchem Alter ist es am besten, die Weisheitszähne entfernen zu lassen?

+.png
-.png

Grundsätzlich ist eine Entfernung im jüngeren Alter von 18-25 Jahren weniger belastend als im höheren Alter, da dann der den Zahn umgebende Knochen härter ist und eine Entfernung meist etwas mehr Folgebeschwerden macht. Aber auch eine zu frühe Entfernung kann zu Schwierigkeiten bei der Entfernung führen, wenn das Wurzelwachstum noch nicht abgeschlossen ist. Deshalb empfiehlt es sich die Weisheitszähne nicht deutlich vor 18 Jahren entfernen zu lassen. Zudem kann noch beobachtet werden, ob sich die Zähne regelrecht einstellen werden.

Müssen alle Weisheitszähne auf einmal entfernt werden?

+.png
-.png

Ob alle Weisheitszähne gleichzeitig entfernt werden müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die individuelle Situation des Patienten, der Gesundheitszustand der Zähne und das Ausmaß möglicher Komplikationen.

 

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, alle Weisheitszähne in einer Sitzung zu ziehen, um die Anzahl der notwendigen Eingriffe und damit verbundene Unannehmlichkeiten für den Patienten zu minimieren. Dies ist besonders dann der Fall, wenn alle Weisheitszähne ähnliche Probleme verursachen oder deren Entfernung unvermeidlich erscheint.

In anderen Situationen kann es jedoch vorteilhafter sein, die Weisheitszähne in mehreren Sitzungen zu entfernen, insbesondere wenn dies aus medizinischen Gründen ratsam ist oder der Patient eine Präferenz für eine schrittweise Behandlung hat.

 

Die Entscheidung wird individuell und in enger Absprache mit dem Patienten getroffen, wobei das Wohlbefinden und die Sicherheit des Patienten stets im Vordergrund stehen.

Unser erfahrenes Team in Pfäffikon SZ nutzt modernste Diagnosemethoden, einschließlich 3D-Computertomographie, um eine umfassende Bewertung vorzunehmen und die optimale Behandlungsstrategie zu planen.

Wir freuen uns auf Sie

Vereinbaren Sie gerne einen Untersuchungs- und Beratungstermin in unserer Praxis in Pfäffikon SZ

H1_Praxis_02_web.jpg
H1_Praxis_03_web.jpg
bottom of page