top of page
_W5A7998.JPG

Ihr Zahnarzt für Angstpatienten in Pfäffikon SZ

Spezialisierung auf Angstpatienten und Sedierung: Durch sanfte Narkoseverfahren helfen wir Ihnen Ihre Angst vor dem Zahnarzt zu überwinden.

Schmerz- und angstarme Behandlungsmethoden

Minimal-invasive OP-Verfahren

Auch im Dämmerschlaf oder Vollnarkose

Moderne Zahnarztpraxis

_W5A7974_cmyk.jpg

Sie haben Angst vor dem Zahnarztbesuch und waren deshalb schon lange nicht mehr dort?

Grüne Steckdose

Viele Menschen haben aufgrund traumatisierender Vorerlebnisse - meist in der Kindheit - eine starke Angst vor Zahnarztbesuchen entwickelt. Die jahrelange Vermeidung erschwert zunehmend die Entscheidung, selbst endlich den Mut zu fassen und Hilfe zu suchen.

In diesem schwierigen Moment sind wir für Sie da und helfen bei der Überwindung der Angst, indem wir in Ruhe über die gemachten Erfahrungen sprechen, uns ein genaues Bild von Ihnen, Ihren Wünschen und Sorgen machen. Im Anschluss werden wir mit Ihnen die Möglichkeiten der unterschiedlichen Therapien und Wege für eine angstfreie Behandlung ausführlich besprechen.

Von der lokalen Betäubung (Lokalanästhesie) über den Dämmerschlaf mit beruhigenden Medikamenten (Sedierung) bis zur Vollnarkose (Intubationsnarkose) bieten wir Ihnen ein umfassendes Spektrum an Möglichkeiten, um Eingriffe in entspanntem Zustand durchzuführen. Unsere erfahrenen Narkoseärzte klären Sie transparent auf und kommunizieren die zu erwartenden Behandlungskosten im Voraus. Sie entscheiden, ob und wann die Behandlung beginnen soll und vereinbaren telefonisch den ersten Termin. Wir sind gerne für Sie da.

Freundlich Lächelnder Zahnarzt der H1 Zahnärzte in Pfäffikon SZ
"Als spezialisierte Zahnarztpraxis für Angstpatienten und Narkoseverfahren sind wir tagtäglich mit der Situation konfrontiert, Patienten zu helfen, die traumatisiert oder verängstigt durch vorherige Behandlungen anderswo sind.
 

Bei uns ist der gesamte Behandlungsablauf auf die schmerz- und angstarme Behandlung ausgerichtet. So finden moderne Anästhesieverfahren (Dämmerschlaf und Vollnarkose), sowie minimal-invasive Behandlungsmethoden in unserer täglichen Praxis durchgehend Anwendung.

 

Wenn Patienten einmal Vertrauen gefasst haben und verstanden haben, dass die Zahnarztangst etwas ist, was man überwinden kann, so haben sie in der Regel ein großes Vertrauen. 

 

Für Patienten ist es auch ein großer Vorteil, dass wir das gesamte Spektrum aller möglicherweise notwendigen Zahnbehandlungen anbieten, da sie dann ein Leben lang bei uns behandelt werden können und nicht nochmals zu anderen Praxen Vertrauen aufbauen müssen. Dies ist vor allen Dingen ein großer Vorteil, wenn es um komplexere Behandlungen und Eingriffe geht, bei denen wir als breit aufgestelltes und über alle zahnmedizinischen Fachbereiche hinweg arbeitendes Team kompetent Hilfe leisten können."

Dr. med. dent. M. Marques Hager

Zahnarzt mit Spezialisierung auf Angstpatienten und Sedierung

_W5A7998_rgb.jpg

BEHANDLUNG

Grüner Doppelpfeil

Betäuben mit einem Oberflächenanästhesie-Spray vor der eigentlichen Injektion

Schmerz- und angstarme Behandlungsverfahren

Wir haben uns darauf spezialisiert, Patienten mit Angst vor dem Zahnarzt an die Hand zu nehmen. Es kann schwierig sein nach einer traumatischen Erfahrung wieder zum Zahnarzt zu gehen. Deshalb nehmen wir besondere Rücksicht darauf, Ihre Sorgen und Ängste ernst zu nehmen.

 

Von Anfang an setzen wir auf einen intensiven Dialog mit den Patienten, sowohl in der Erstuntersuchung, in der wir wichtige Informationen zu möglichen früheren Traumatisierungen oder auch leichten, bis mittleren Angst Empfindungen vor den zahnärztlichen Behandlungen erfahren.

 

Zum anderen baut unser gesamtes Behandlungskonzept auf Vermeidung von angstauslösenden Situationen oder Maßnahmen auf. Dazu verwenden wir konsequent und bei allen Patienten stets:

Grüner Doppelpfeil

Nutzen die Computergesteuerte Injektion mit ultra dünnen Injektions-Instrumenten, welche aufgrund ihres winzigen Durchmessers bei Berührung mit den Zähnen kein Schmerzempfinden auslösen

Grüner Doppelpfeil

Erklären unsere Behandlungen durchgehend für die Patienten, die es wünschen, sprechen einfühlsam über ihre Ängste und Sorgen, und nehmen so den Druck aus den oft angespannten Situationen

Grüner Doppelpfeil

Wenden minimal-invasive Behandlungsmethoden an, die einen beschleunigten Heilungsverlauf bewirken

Bei traumatisierten Patienten bieten wir sehr gerne auch einen sanften Dämmerschlaf oder eine schonende Vollnarkose an, um notwendige Eingriffe und Behandlungen so angenehm wie möglich zu gestalten.

Einfühlsame Behandlung von Angstpatienten auch im Dämmerschlaf / Vollnarkose

Unverbindliche Erstuntersuchung inkl. kostenlosem, ausführlichen Untersuchungsbericht

Gesamtes zahnmedizinisches Spektrum in einer Praxis

Individuelle Behandlung mit Hilfe der neuesten Technologien wie digitales Röntgen und 3D-Kieferdarstellung

Samstags-, Feiertags- und Abendtermine

Kostenfreier Kostenvoranschlag, der verbindlich die exakte Aufstellung aller zu erwartende Kosten enthält

Unser kompetentes Team betreut Sie von A-Z mit Hilfe von modernster Technologie. Auch in komplizierten Fällen werden Sie von uns behandelt.

unnamed-2.jpg

NARKOSEVERFAHREN

Sanfte Narkoseverfahren bei den H1 Zahnärzten

Patienten mit ausgeprägter Zahnarztangst wählen meist die Vollnarkose als Möglichkeit, um Zahnbehandlungen komplett ohne Bewusstsein zu bewältigen. Immer häufiger aber erleben wir, dass allein die eingehenden Untersuchungen und Gespräche mit den Patienten das Vertrauen stärken und Ängste bereits derart abschwächen, dass viele mit einem Dämmerschlafverfahren gut auskommen.

 

Aber auch Menschen mit normaler und mittlerer Angst vor Behandlungen, die bei fast jedem Menschen ausgeprägt ist, schätzen das stressfreie und entspanntere Erleben einer Zahnbehandlung unter leichter Sedierung als sehr wohltuend ein.

 

Die Patienten-Rückmeldungen nach stattgefundenen Sedierungen sind in fast allen Fällen sehr positiv und verhindern so im Vorhinein die Entstehung oder Verfestigung von bereits leichten Ängsten.

Grüner Doppelpfeil

Lokale Betäubung

Was ist eine lokale Betäubung? 

Damit bei einem Eingriff keinerlei Schmerzen empfunden werden, können die Nerven mit Hilfe eines Medikaments, dem sog. Lokalanästhetikum, betäubt werden. Eine ausreichende Wirkung besteht nach einigen Minuten und wird stets vor dem Behandlungsbeginn überprüft.

Die örtliche Betäubung findet vor allen zahnärztlichen Eingriffen und Behandlungen statt. Sie kann alleine oder in Kombination mit weiteren anästhesiologischen Verfahren angewendet werden. So wird sie z.B. auch beim Dämmerschlaf oder der Vollnarkose angewendet, denn Schmerzreize könnten auch unterbewusst wahrgenommen werden.

Grüner Doppelpfeil

Dämmerschlaf (Sedierung)

Was ist ein Dämmerschlaf?

Um einen Dämmerschlafzustand herbeizuführen, werden den Patienten i.d.R. über die Vene beruhigende Medikamente verabreicht. Diese führen einen Zustand herbei, der durch Schläfrigkeit, Angstbefreiung, Ruhe und leichten Erinnerungsverlust gekennzeichnet ist. Der Patient bleibt jedoch durchgehend ansprechbar. Nachfolgend ist eine Überwachung notwendig und der Patient darf nur in Begleitung die Praxis verlassen.

Die Sedierung ist ideal für Angstpatienten geeignet, bei denen kleine bis mittellange Behandlungen und Eingriffe geplant sind. Die Patienten bleiben stets wach und ansprechbar, sind jedoch in einem deutlich entspannten und schläfrigen Zustand, was im Vergleich zur völligen Wachheit sehr angenehm sein kann. Eine Nüchternheit 6h vor dem Eingriff wird empfohlen.

Grüner Doppelpfeil

Vollnarkose

Was ist eine Vollnarkose?
Eine Kombination aus Schlafmittel, Schmerzmittel und entspannenden Medikamenten führt zu einem tiefen Schlaf bei den Patienten. Da die Schutzreflexe währenddessen aussetzen, wird neben einem Venenzugang auch eine Beatmungsröhre (Intubation) gelegt, um einen sicheren Schlaf zu gewährleisten. Nach dem Abschwächen der Medikamentenwirkung erwachen die Patienten und werden für eine gewisse Zeit überwacht.

Die Vollnarkose eignet sich für mittelgroße bis längere Behandlungen, auch bei Vorerkrankungen oder Zahnarztphobie. Die Patienten sind im tiefen Schlaf, schmerzfrei und haben keine Erinnerungen an den Eingriff. Eine mindestens 6-stündige Nüchternheitsperiode vor dem Eingriff und Begleitpersonen sind wichtig.

Keyvisual_web.jpg

REZENSIONEN

Erfahrungsberichte von Angstpatienten

Ich kann die Praxis jedem empfehlen. Ich bin ein ziemlicher Angstpatient. Bei meiner Kontrolle wurde sich sehr viel Zeit genommen, all meine Fragen wurden beantwortet. Am Ende wurde mir auch eine Behandlungsmappe mitgegeben, in der alles beschrieben ist.
Toller Service vielen Dank dafür, macht weiter so.

Laszlo B.

Ich kann die Praxis nur empfehlen. Trotz großer Zahnarztangst und starken Schmerzen wurde mir sehr freundlich und kompetent geholfen. Die Zahnärztin ist sehr professionell und einfühlsam bei der Behandlung vorgegangen. Alle Behandlungsschritte wurden von ihr erklärt, das hat mir große Sicherheit gegeben und mir meine Angst genommen. Ich konnte die Praxis absolut schmerzfrei verlassen.

Eva H.

Liebevolle sowie durchaus herzliche Erstberatung genossen. Hat sich sehr viel Zeit für mich und meine Sorgen genommen. Vor allem für Angstpatienten sehr zu empfehlen. Genau so muss das sein! Bis bald :)

S. W.

FAQ

Häufig gestellte Fragen zur Zahnarztangst und Narkoseverfahren

Was machen die H1 Zahnärzte, um Schmerzen zu vermeiden?

+.png
-.png

Allein das Bewusstsein und Ernstnehmen der Ängste der Patienten führt in der Regel zu einem gänzlich veränderten Behandlungsablauf, der bei uns in der Zahnarztpraxis in Pfäffikon SZ tagtäglich praktiziert wird. Die Auswahl der Instrumente, die Verwendung anderer Hilfsmittel bei Operationen und spezielle Behandlungsabläufe sind speziell auf die schmerz- und angstarme Behandlung ausgerichtet. So finden moderne Anästhesieverfahren – Dämmerschlaf und Vollnarkose – sowie minimal invasive Behandlungsmethoden in unserer täglichen Praxis durchgehend Abwendung.

Wie könnt ihr mir die Angst vor dem Zahnarzt nehmen?

+.png
-.png

Die Angst vor dem Zahnarzt zu nehmen, ist aufgrund der Vergangenheit, als oft auf Lokalanästhetika verzichtet wurde, für den Zahnarzt nicht immer einfach. Noch vor 30 Jahren war es keinesfalls normal, dass Zahnärzte eine Zahnbehandlung mit einer Betäubung vornahmen. So ist es nicht verwunderlich, dass diese Generation eine große Angst vor dem Zahnarzt etabliert hat. Bei den H1 Zahnärzten behandeln wir seit Beginn an mit Lokalanästhetika. Um Ihnen die Angst zu nehmen, sprechen wir über die einzelnen Behandlungsschritte und tragen so dazu bei, dass die Zahnarztangst so schnell wie möglich der Vergangenheit angehört. Generell bemühen wir uns, in der Aufklärung und Dentalhygiene einen Gesundheitszustand zu erreichen, sodass Zahnschmerzen bei unseren Patienten in Zukunft allgemein der Vergangenheit angehören.

Welche Ursache haben Zahnschmerzen?

+.png
-.png

Häufig sind Ursachen eine mangelnde Mundhygiene. Findet keine alltägliche korrekte Zahnpflege statt, können Bakterien gesunde Zähne angreifen und so für Karies sorgen. Bakterien arbeiten sich immer weiter im Zahn voran und erreichen die inneren Schichten des Zahnes. Reize wie kaltes Wasser, süße Speisen oder Fruchtsäuren kommen dem Nerv im Zahn immer näher und sorgen so für die bekannten Zahnschmerzen. Auch können Bakterien für Zahnfleischentzündungen sorgen. Dabei ist es den Bakterien möglich, sich in die Zahnfleischtaschen festzusetzen und tiefer und tiefer Richtung Zahnwurzel sich fortzubewegen. Auch hierbei entstehen Zahnschmerzen.

Welche Methode der Sedierung wenden die H1 Zahnärzte an?

+.png
-.png

In unserer Zahnarztpraxis nutzen wir für die Sedierung regelmäßig die mehrfach hilfreiche Wirkung der intravenösen Sedierung. So verursachen die von uns verwenden Medikamente in der Regel eine sofort eintretende Angstminderung, Müdigkeit, die bis zum Einschlafen führen kann, und auch eine so genannte anterograde Amnesie, was dazu führt, dass sich der Patient in der Regel nicht an das Behandlungserleben erinnern kann. Dies kombinieren wir mit weiteren Medikamenten, um Entzündungsprozesse abzumildern, den Heilungsverlauf und die Regeneration zu fördern und Infektionen zu vermeiden.

 

Da all diese Medikamente über die Venen geben werden und damit direkt in den Blutkreislauf gelangen, vermeiden wir viele Nebenwirkungen, die bei Inhalation von beispielsweise Lachgas oder aber auch bei der oralen Aufnahme von Tabletten auftreten, welche anderswo teilweise für Sedierungen verwendet werden.

 

Dadurch wird auch die Sicherheit erhöht, da wir in sehr seltenen Fällen von möglichen Komplikationen einen direkten Zugang für die Gabe von Notfallmedikamenten bereits etabliert haben.

 

So erhöhen wir nicht nur den Komfort und die Zuverlässigkeit unserer Dämmerschlafbehandlungen, sondern erreichen auch einen deutlichen Zugewinn an Behandlungssicherheit.

Welche Methode der Vollnarkose wenden die H1 Zahnärzte an?

+.png
-.png

Wenn eine Vollnarkose notwendig wird, da die Angst vor dem Eingriff sehr stark ist oder andere medizinische Gründe für die Durchführung der Behandlung in Vollnarkose sprechen, wenden wir bei uns als Standard ein besonders schonendes Verfahren an: die so genannte totale intravenöse Anästhesie (TIVA).

Im Unterschied zur konventionellen Narkose arbeiten wir nur mit über die Vene verabreichten Medikamenten und erreichen somit eine Reduktion von postoperativen Nebenwirkungen wie Übelkeit / Erbrechen. Auch die Genesung nach der Narkose wird durch dieses Verfahren beschleunigt.

 

Wir überwachen unsere Patienten während der gesamten Zeit der Vollnarkose mit modernsten Einrichtungen und auch nach der Operation stehen bei uns überwachte Bereiche für die sichere Erholung bereit.

Wir freuen uns auf Sie!

Vereinbaren Sie gerne einen Untersuchungs- und Beratungstermin in unserer spezialisierten Zahnarztpraxis für Angstpatienten in Pfäffikon SZ

Ihr Team der H1 Zahnärzte

H1_Praxis_02_web.jpg
H1_Praxis_03_web.jpg
bottom of page